Solaranlage - Eine rentable Investition

Will man den ständig steigenden Strompreisen entgegen treten, gibt es für Eigenheimbesitzer nur eine Möglichkeit: eine Solaranlage zur Stromerzeugung mit Eigenverbrauch und ggf. einen Solar Strom Speicher zu installieren. Durch ihre innovative Technologie und die stark gefallenen Anschaffungskosten ist sie das Rendite-Modell ohne gleichen, beim Thema Energie und Stromverbrauch. Egal ob in der Landwirtschaft, dem privaten Bereich, auf EFH Einfamilienhaus, Gewerbegebäuden oder bei der Raumfahrt- ohne Photovoltaikanlagen und erneuerbare Energien wäre die Menschheit ziemlich arm dran. Da Umweltverschmutzung, immer weiter steigender Strombedarf und Alternativlosigkeit in der Stromerzeugung seitens der Netzbetreiber zunehmen, ist die Wahl von Alternativen unausweichlich um in der heutigen Zeit energetisch unabhängig zu werden. Die verschiedenen Technologien wie Photovoltaik, Solarthermie und Strom Speicher bieten hierfür ein breites Angebot an Systemen zur sinnvollen Nutzung der Sonnenenergie. Das bekannteste Beispiel der Solartechnik ist die Anlage im photovoltaischen Bereich erzeugt Strom indem sie aus Sonnenlicht Energie erzeugt und diese nutzbar macht. Eine bessere Form der dezentralen Energieversorgung, auch zum Vorteil der umliegenden Nachbarn ist derzeit kaum vorhanden. Aber wie funktioniert eine PV-Anlage und was sollte beachtet werden? Wir haben hier ein paar Informationen und einiges an Fachwissen in Sachen Photovoltaik, Solar Strom Speicher und Solarthermie für Sie zusammengetragen.

1. Wie funktioniert eine Solaranlage bzw. Photovoltaikanlage?

Eine Photovoltaikanlage, egal ob mit oder ohne Strom Speicher macht aus Sonnenlicht Strom bzw. Wärmeenergie. Wir wollen uns mit der Stromerzeugung über Solarstromanlagen (Photovoltaikanlagen) befassen. Eine Photovoltaik Anlage besteht aus mehreren Komponenten. Zum einen sind da die Solarmodule, auch Solar Panel genannt, welche aus Sonnenlicht Strom erzeugen über den sogenannten photovoltaischen Effekt. Wenn Sonnenlicht auf die Solarzelle auftrifft, wird es in elektrischen Strom umgewandelt. Der so erzeugte Strom wird, über eine Reihenschaltung von mehreren Solarmodulen zu Strings verschalten, in den Wechselrichter eingespeist, welcher ihn in netzfähigen Wechselstrom umwandelt. Stop, was ist eigentlich ein Wechselrichter? Der Wechselrichter oder Solarwechselrichter ist vereinfacht ausgedrückt das Gegenteil vom Gleichrichter. Er wandelt den Solarstrom der Anlage in Wechselstrom um, damit er ins Ortsnetz bzw. Gebäudenetz eingespeist werden kann. Der wohl bekannteste Hersteller dafür ist SMA Solar aus Kassel. SMA baut die in Wirkungsgrad und Qualität besten Wechselrichter der Welt. Zudem ist SMA Solar der größte Hersteller auf dem Weltmarkt und glänzt mit minimalsten Ausfallraten, innovativer Technik und extrem hohen Wirkungsgraden.

2. Was kostet eine Solaranlage als Photovoltaikanlage?

Eine Photovoltaikanlage liegt in Ihren Installationskosten bei ca. 1.800€ netto je installiertes KWp. Das bedeutet, dass man mit einer Investition von ca. 12.000 € netto bereits eine ausreichend große Anlage zur Stromerzeugung mit Eigenverbrauch auf dem Dach hat. Solange die Einspeisevergütung, auch Solarförderung genannt noch existiert, macht es natürlich Sinn, etwas mehr zu installieren, um eine Zusatzrendite zu erwirtschaften. Je nach Herstellern für Solar Module und Wechselrichter ist dies jedoch stark nach unten bzw. oben variabel. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir leider keine Gewähr auf Preise oder Gewinne geben können. Generell sollte auf den Einsatz von Markenprodukten und hochwertiger Komponenten sowie den Einsatz von qualifiziertem Fachpersonal geachtet werden. Da viele und gerade etablierte Hersteller ein gewisses Fachwissen verlangen, um die großzügigen Garantien und Gewährleistungen auch zu vergeben.

3. Welcher Solar Anbieter ist für die Installation der Richtige?

Solaranbieter für die Installation einer Photovoltaikanlage oder eines Solar Strom Speicher gibt es sehr viele. Allerdings mit großen Unterschieden! Um sich bei der Installation einer Sonnenstromanlage sicher fühlen zu können, sollte eine Recherche bezüglich Referenzen, Projekten und Image unbedingt erfolgen. Denn niemanden nützt es, sie vom Elektriker um die Ecke errichten zu lassen. Installation und Wartung sind hierbei ein Fachgebiet. Insbesondere bei der Photovoltaik sind verschiedenste Dinge zu beachten, damit das Projekt auch erfolgreich wird. Die Wahl der Solarmodule, Wechselrichter und ein solides Montagesystem sind die drei wichtigsten Punkte. Solarmodule von IBC-Solar, Wechselrichter von SMA Solar und IBC-Solar Montagesysteme sind schonmal ein guter Anfang. Stimmt dann auch noch das Knowhow des Installateurs und herrscht eine gewisse Arbeitsgüte sollte der günstigen Stromerzeugung über eine Photovoltaikanlage für viele Jahre nichts im Wege stehen. Machen Sie nicht irgendwelche voreiligen Abschlüsse! Lassen Sie sich von drei Favoriten Ihrer Wahl, solide Angebote mit gut gegliedertem Leistungsverzeichnis erstellen, damit sie sich bei der Wahl des Solaranbieters auch sicher fühlen können. Bedenken Sie immer: einmal investiert- lange profitiert. Nach diesem Motto sollten Sie wählen, wenn die Errichtung Ihrer Erzeugungsanlage glatt gehen soll. Lassen Sie Ihre Photovoltaikanlage von einem erfahrenen Installateur installieren und sparen Sie nicht an der falschen Stelle. Setzen Sie auf hochwertige Komponenten und einen Solarteur für Photovoltaik und Solar Strom Speicher.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.